Polizeimotorrad-Simulator

Bürgersicherheit auf zwei Rädern

Das Motorrad hat sich zu einer der bevorzugten Optionen für Polizeistreifen entwickelt. Seine Größe und der leichte Zugang zu Orten, die das Auto nicht erreichen kann, machen es zum vielseitigsten Einsatzfahrzeug für Notfälle.

Unser Angebot an Motorradsimulatoren, insbesondere der Simulator für Motorräder mit großem Hubraum, bildet zusammen mit den in Streifen- und Einsatzfahrzeugen vorhandenen zusätzlichen Instrumenten ein starkes System zur umfassenden Ausbildung von Polizeibeamten.

Entdecken Sie Motorrad 2.0

Schau video

Technologie angesichts der Komplexität

Ein Motorrad vermittelt eine völlig andere Fahrerfahrung als jedes Vierradfahrzeug. Das Fahrgefühl unterscheidet sich und es sind besondere Fahrkenntnisse für Kurven und Stresssituationen erforderlich. Motorradfahren umfasst aber auch spezifische Manöver und Routinen zur Steuerung eines Zweiradfahrzeugs, bei denen die Beherrschung des eigenen Körpers eine Schlüsselrolle spielt.

Deshalb hat LANDER den Motorrad-Simulator mit einem komplexeren und spezifischeren technologischen System ausgestattet, das es ihm ermöglicht, das Fahren und die Neigung in Kurven, das Handling des Fahrzeugs bei niedrigen Geschwindigkeiten und viele weitere, nur in der Welt des Motorradfahrens vorkommende Routinen originalgetreu wiederzugeben.

Technologie angesichts der Komplexität
Maximaler Realismus für ein Fahrzeug, das anders ist

Maximaler Realismus für ein Fahrzeug, das anders ist

Der Simulator kann jedes echte Motorrad mit kleinem oder großem Hubraum mit Schalt- oder Automatikgetriebe verwenden.

Alle Bedienelemente des Motorrads sind funktionsfähig (Brems- und Kupplungshebel, Gaspedal, Schaltpedal, Blinker usw.).

Darüber hinaus wird das Motorrad individuell mit weiteren Elementen wie einem Folgetonhorn oder Funksystem ausgestattet.

All dies trägt dazu bei, dem Fahrer ein hundertprozentig realistisches Fahrgefühl zu vermitteln.

Ausblicke in die reale Welt

Sowohl die Simulatoren für kleinen als auch für großen Hubraum verfügen über ein Visualisierungssystem, das an die Realität des jeweiligen Motorrads angepasst ist.

Ziel ist es, den Schüler dank guter Bildqualität und Sichtfeldabdeckung in eine realistische Fahrumgebung zu versetzen, die die Sicht aus dem realen Fahrzeug wiedergibt:

Ausblicke in die reale Welt
Spezifisches Bewegungssystem

Spezifisches Bewegungssystem

Die Bewegung im Fahrzeug ist ein wesentlicher Bestandteil der Empfindungen und Entscheidungen, die während der Fahrt erlebt und getroffen werden. Aus diesem Grund verfügen die Fahrsimulatoren von LANDER über Bewegungssysteme, die es erlauben, die Auswirkungen von Beschleunigung und Bremsen, Kurvenfahrten, Schlaglöchern und vielem mehr realistisch zu reproduzieren.

Stadt- oder Überlandverkehr, Rechts- und Linksverkehr

Alle LANDER Simulatoren sind darauf vorbereitet, mit den notwendigen Soft- und Hardwareanpassungen Rechts- oder Linksverkehr zu unterstützen.

Darüber hinaus kann der Fahrer in Stadt-, Überland- und Teststreckenumgebungen trainieren.

Jeder Simulator wird im Detail angepasst, einschließlich der landeseigenen Beschilderung.

Stadt- oder Überlandverkehr, Rechts- und Linksverkehr
Simulatoren für spezielle Situationen

Simulatoren für spezielle Situationen

Der Ausbilder verfügt über eine breite Palette von Werkzeugen, um echte Gefahrensituationen zu schaffen, die an die eigenen Betriebssituationen des Fahrers angepasst sind.

Das macht jedes Gerät einzigartig und bietet vielfältige Möglichkeiten:

  • Anpassung des Verkehrs an die spezifischen Gegebenheiten des jeweiligen Landes.
  • Anpassung von Verkehrsereignissen (Hinterhalt, Verfolgung, Verdächtiger im Überwachungsbereich usw.)
  • Anpassung von Fahrzeugpannen an jeder beliebigen Stelle.
  • Anpassung der klimatischen Bedingungen.
  • Usw.